Schlagernachmittag

  • 24.03.2019

Am 24.März fand nun schon der 18. Schlager-Nachmittag statt. Langsam füllte sich der Speisesaal mit Bewohnern und Gästen. Auch aus den oberen Wohnbereichen wurden Bewohner vom Pflegepersonal in den Speisesaal gebracht. Leider vermissten wir einige Bewohner aus den unteren Bereichen.

 

Mit den Schlagern der 70er Jahre, „Fahrende Musikanten“ (Cindy und Bert), „Griechischer Wein“ (Udo Jürgens), „Schön ist es auf der Welt zu sein“ (Roy Black und Anita) wurden wir eingestimmt.

 

Um mal von den ständigen Ohrwürmern Abstand zu nehmen, wurden Lieder von Elvis, Johnny Cash, Paul Potts und Peter Kraus gespielt. Diese wurde von den Bewohnern mit „es war mal schön, etwas anderes zu hören“ aufgenommen.

 

Nach weiteren, beliebten Schlagern und Seemannsliedern zum Mitsingen, wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“, Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise“ und „Schön ist die Liebe im Hafen“ nahte sich so langsam das Ende  des Schlagernachmittags. Mit „In Hamburg sagt man tschüss“ (Heide Kabel) sollte nun Schluss sein.

 

Mit „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ und der „Zugaben-Rufe“ war es wieder mal ein gelungener Nachmittag.

 

 

 

Dörte und Rüdiger Koch

Zurück